Kompetenz von A-Z.

Erfahrung von 1-6.

 

Erfolgreiche Bauprojekte beginnen immer gleich: mit der Böcker-Methode.

Wir würden Ihnen gerne 300 Fragen stellen.

Unsere Antwort: Eine schlüsselfertige Gewerbeimmobilie.

 

Ohne Frage: Große Investitionen wollen gut geplant sein. Sei es beim Bauen im Bestand, im Stahlbau, mit Stahlbeton, im Holzbau, Hochbau oder Projektbau. Sonst werden sie am Ende teurer als gedacht. Wir haben aufgrund unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit gewerblichen Immobilien eine eigene Methode entwickelt. Diese Böcker-Methode bringt Sie und uns erfolgreich durch das Gewerbebau-Projekt. Wir wollen dabei gleichermaßen effizient und individuell vorgehen. Denn am Ende möchten Sie ein wirtschaftliches Gebäude nach Maß – und keinen schlecht sitzenden Anzug von der Stange. Basis dafür ist unser zugegeben umfangreicher Fragenkatalog zum Projektstart. Mit dem wir Ihr Projekt zu unserem eigenen machen.
 

Phase 1: Bedarfsanalyse

 

Ihre Anforderungen an den Projektbau und Gewerbebau haben für uns oberste Priorität. Mit unserem vielfach erprobten Analysesystem klären wir alle Fragen zu Ihrem Bauvorhaben. Nutzungsart, Größe, Architekturstil, Budget, Zeitplan sind nur einige der Themen. So analysieren wir auch die speziellen Anforderungen bei Schallschutz, Brandschutz und Arbeitsschutz. Besonders wichtig sind uns auch der Materialfluss in der Produktion, die Maschinenaufstellung und das Logistikkonzept. In diesem Teil unserer Böcker-Methode legen wir das Fundament für unsere zukünftige Zusammenarbeit. So früh, weil nur zu diesem Zeitpunkt alle Wünsche möglichst kosteneffizient berücksichtigt werden können.

Phase 2: Vorplanung

 

Vielen Dank für Ihre Antworten auf unsere Fragen. Jetzt werten wir die Ergebnisse aus. Auf dieser Basis entwickeln wir einen Lageplanentwurf für Ihr Bauvorhaben und ermitteln ein erstes Kostenvolumen. So können Sie bereits überschauen, in welchem Rahmen sich die Investition bewegen wird. Ideal, um ggf. erste Finanzierungsgespräche mit Ihren Banken zu führen. 
 

Phase 3: Entwurfsplanung 

 

Lageplan und Kostenvolumen entsprechen Ihren Vorstellungen? Dann fertigen wir jetzt den Grundriss und entwerfen Ansichts- und Schnittzeichnungen. In enger Abstimmung mit Ihnen beschaffen wir die für den Bau benötigten Unterlagen: Den amtlichen Lageplan nach Bauvorlagenverordnung, Bodengutachten, Brandschutzkonzepte, Schallemissionsprognosen, Wärmeschutznachweise und Unterlagen zur Kampfmittelräumung. 

 

Erst jetzt erstellen wir Ihr Angebot mit Leistungsumfang, Kosten, Fristen und sonstigen Rahmenbedingungen, weil wir erst jetzt seriös sagen können, bis wann und zu welchem Festpreis wir Ihre Gewerbeimmobilie realisieren können. Stimmen Sie zu, bedanken wir uns herzlich für Ihr Vertrauen. Wir werden es während der operativen Phasen Ihres Bauprojektes "zurückzahlen". 
 

Phase 4: Genehmigungsplanung 


Auch in dieser Phase stehen wir Ihnen partnerschaftlich zur Seite und übernehmen für Sie gerne die Genehmigungsplanung mit den Behörden. 
Während wir Ihre bauordnungsrechtlichen Anliegen erledigen, können Sie sich weiter auf Ihr Kerngeschäft fokussieren. Wir handeln in der Zwischenzeit in Ihrem Sinne und nehmen Ihnen die manchmal mühsame Behördenkommunikation ab.

Phase 5: Bauausführung


Alle Genehmigungen liegen vor, wir setzen den ersten Spatenstich. Schlüsselfertig bauen heißt für uns auch, Seite an Seite mit Ihnen durch das Projekt zu gehen. Fortlaufend informieren wir Sie über den Baufortschritt und zeigen Ihnen vor Ort bei Baustellenbesichtigungen jedes Detail Ihrer entstehenden Produktionshalle oder Ihres zukünftigen Bürogebäudes. Dort können Sie sich am besten davon überzeugen, dass wir Ihre Gewerbeimmobilie so bauen, als wäre es unsere eigene.
 

Phase 6: Gewährleistungsphase 


Die Schlüssel sind übergeben, der Generalunternehmer fährt vom Hof? Nicht bei der Böcker Industriebau GmbH. Wir gehen erst dann, wenn wirklich alles für Sie in Ordnung ist. Kleinere Mängel lassen sich weder beim Bauen im Bestand, noch bei Neubauten hundertprozentig vermeiden. Wir sorgen kulant und schnellstmöglich für deren Ausbesserung. Größere Baumängel oder Abweichungen von Zeit- und Kostenplänen kommen bei uns schlicht nicht vor. Mit einigem Stolz können wir Ihnen bestätigen, dass wir noch nie mit einem Kunden einen Rechtsstreit hatten. Selbst nicht nach einer aufwendigen Hallensanierung oder dem komplexen Bauen im Bestand. Wer die Baubranche etwas kennt, der weiß, wie extrem selten das ist.